A wie …

Arnavutköy
Der Name bedeutet „Dorf der Albaner“ und bezeichnet heute einen Stadtbezirk auf der europäischen Seite Istanbuls im Stadtbezirk Beşiktaş am Bosporus.

Atatürk
Mustafa Kemal Atatürk ist der Staatsgründer der Türkischen Republik (1923 gegründet) und gilt damit als der Vater einer modernen Türkei. Der Begriff Kemalismus bezeichnet noch heute eine Politik der Trennung von Staat und Religion. Ihm wird in der Türkei eine personenkultartige Verehrung entgegen gebracht. So wurde ihm 1934 vom türkischen Parlament der Nachname Atatürk (Vater aller Türken) verliehen. Jedes Jahr steht am 10 .November um 09:05 Uhr (sein Todeszeitpunkt im Jahre 1938) das öffentliche Leben in der Türkei für eine Schweigeminute still. Beeindruckend, aber auch ein bisschen gespenstisch.

B wie …

Bağdat Cadessi
Die B. C. ist eine berühmte Flaniermeile auf der asiatischen Seite Istanbuls, quasi als Äquivalent zur Istiklal Cadessi in Europa.

Bebek
B. ist ein Stadtbezirk in Beşiktaş an der gleichnamigen Bucht auf der europäischen Seite Istanbuls mit schönen Cafes und Restaurants und Villen der Istanbuler Oberschicht am Ufer des Bosporus.

Boğaz
B. ist der türkischer Name für den Bosporus (Boğaz = Hals; Schlund) als Meerenge, die das Marmarameer und das Schwarze Meer verbindet und die geographische Grenze zwischen Europa und Asien innerhalb Istanbuls darstellt.

Beşiktaş
B. ist ein Stadtbezirk auf der europäischen Seite Istanbuls, dessen Name auch ein berühmter Fussballklub trägt

C wie …

Cicekci
C. ist Stadtviertel des Stadtbezirks Harem im Stadtteil Üsküdar, von dem man einen wunderschönen Blick auf die Altstadt des ehemaligen Konstantinopels hat und in dem jeden Mittwoch ein großer Obst- und Gemüsemarkt stattfindet.

D wie …

Dolmabahce-Palast
Der D. P. ist ein wunderschöner Palast im Stadtteil Beşiktaş (erbaut 1843 – 1856), der heute von Touristen besichtigt werden kann. Mustafa Kemal Atatürk starb dort am 10. November 1938 um 09:05 Uhr. Danach wurden alle Uhren im Palast auf 09:05 gestellt und angehalten. Die Uhr in seinem Sterbezimmer zeigt diese Zeit noch heute.

Dolmuş
Ein D. ist ein Sammeltaxi in der Größe eines Kleinbusses (ca. 10 – 12 Plätze). Die D. fahren auf festgelegten Strecken und halten auf Ansage, wenn man Aussteigen möchte, bzw. auf Handzeichen am Straßenrand zum Einsteigen, wenn noch freier Platz verfügbar ist. Das Fahrgeld wird während der Fahrt durch die Fahrgäste zum Fahrer durchgereicht, der während der Fahrt das Fahrgeld kassiert und gegebenenfalls Wechselgeld rausgibt, dass dann durch und zu den Fahrgästen zurück gelangt. Sollte man unbedingt mal erlebt haben.

E wie …

Emirgan-Park
Der E. ist ein wunderschöner öffentlicher Park im Stadtbezirk Sarıyer auf der europäischen Seite Istanbuls, der direkt am Bosporus liegt. Dort findet jedes Jahr im Mai eine einzigartige Tulpenausstellung statt.