18. September 2009 (Verdrängung) Das Wichtigste gleich ganz am Anfang: Ich lebe noch. Die Überschwemmungen der letzten Woche in Istanbul habe ich schadlos überstanden. Logisch, denn sonst könnte ich diese Zeilen ja gar nicht schreiben. Überrascht wurde ich aber von den vielen Nachfragen aus Deutschland nach meiner Situation. Vielen Dank für diese Anteilnahme und Besorgnis. […]