Es ist besser, ein Licht zu entzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen.
(17.11.2018) – Konfuzius –

Macht brauchst Du nur, wenn Du etwas Böses vorhast. Für alles andere reicht Liebe um es zu erledigen.
(09.11.2018) – Charlie Chaplin –

(28. Aug. 1771). . . die kleinen Gefälligkeiten der Freundschaft, die tausendmal werter sind als jene blendenden Geschenke, wodurch uns die Eitelkeit des Gebers erniedrigt.
(03.11.2018) – Johann Wolfgang von Goethe –

Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche, plötzlich schaffst Du das Unmögliche.
(28.10.2018) – Franz von Assisi –

Wenn es sich um Wahrheit und Gerechtigkeit handelt, gibt es nicht die Unterscheidung zwischen kleinen und großen Problemen.
– Albert Einstein – (20.10.2018)

Wenn das ganze Jahr über Urlaub wäre, wäre das Vergnügen so langweilig wie die Arbeit.
– William Shakespeare – (12.10.2018)

Das Geheimnis der Veränderung ist, dass man sich mit all seiner Energie nicht darauf konzentriert, das Alte zu bekämpfen, sondern darauf, das Neue zu erbauen.
– Sokrates – (06.10.2018)

Was Macht hat, mich zu verletzen, ist nicht halb so stark wie mein Gefühl, verletzt werden zu können.
– William Shakespeare – (28.09.2018)

Auf die Persönlichkeit des Lehrers kommt alles an. Der Wert aller Methoden und Verordnungen ist zweifelhaft.
– Friedrich Heinrich Otto Weddigen – (21.09.2018)

Was man nicht aufgibt, hat man nie verloren.
– Friedrich Schiller – (15.09.2018)

Viel Kälte ist unter den Menschen, weil wir uns nicht wagen, uns so herzlich zu geben, wie wir sind.
– Albert Schweitzer – (09.09.2018)

A room without books is like a body without a soul.
– Marcus Tullius Cicero – (31.08.2018)

Wenn man zwei Stunden lang mit einem Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität.
– Albert Einstein – (24.08.2018)

Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuchs, sie zu erwerben.
– Albert Einstein – (18.08.2018)

Die Elite stellt sich nur deshalb so dumm, damit die große Mittelmäßigkeit nicht in Depressionen verfällt.
– unbekannt – (22.07.2018)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.